Coro­na-Vor­sor­ge [Update]

Auf­grund der aktu­el­len Lage und der behörd­li­chen Anord­nun­gen

müs­sen alle Grup­pen, Tref­fen und Ver­an­stal­tun­gen des CVJM Lohe bis min­des­tens 19. April 2020 (Ende der Oster­fe­ri­en) aus­fal­len.

Dafür gibts im Netz vie­le Ange­bo­te, um etwas für euren Glau­ben zu tun:

Zum Bei­spiel JESUS HOUSE! jesushouse.de/live, auch re-live bei you­tube,
mit den OBros und u. a. Julia Garscha­gen! Sie­he auch nächs­ter Bei­trag.

Zum Bei­spiel Got­tes­diens­te:

Zum Bei­spiel Bibel.Lifestream

Und dann natür­lich ganz klas­sisch die Bibel raus­ho­len und lesen oder für die Nach­barn ein­kau­fen oder …

Für die vor uns lie­gen­de, außer­ge­wöhn­li­che Zeit möch­ten wir euch die Losung von Diens­tag, dem 10.3.2020 mit auf den Weg geben, eine gute Emp­feh­lung:

Gott hat uns nicht gege­ben den Geist der Furcht, son­dern der Kraft und der Lie­be und der Beson­nen­heit. (2. Tim. 1,7)

Der Vor­stand des CVJM Lohe

Brot­Zeit mit Andre­as Ehle­bracht

»Bibel, Ball und Bade­ho­se –
Erleb­nis­se und Begeg­nun­gen mit Gott und Men­schen«

Wir laden herz­lich zur nächs­ten Brot­Zeit ein!

Frei­tag, 21.02.2020 um 19 Uhr im Gemein­de­haus Lohe
Anmel­dung erfor­der­lich, sie­he unten

Andre­as Ehle­bracht, Leh­rer in Lem­go. Andre­as ist ein »Urge­stein« Wei­ter­le­sen

CVJM OWL inter­ak­tiv

Fern­weh“

Spürt ihr die Sehn­sucht nach Wei­te, nach Tie­fe, nach Ver­än­de­rung. Wir wol­len die Impul­se von der Bun­des-Mit­ar­bei­ter-Tagung wahr­neh­men, sie für unse­re Situa­ti­on zuspit­zen und in klei­nen Teams prü­fen, wo für uns per­sön­lich, für den Orts­ver­ein oder Kreis­ver­band etwas Neu­es dran ist. Katha­ri­na Hau­bold prä­sen­tiert her­aus­for­dern­de Gedan­ken­an­stö­ße für das eige­ne Leben und für die Arbeit im CVJM. Sie nimmt uns mit auf eine Rei­se zu neu­en Hori­zon­ten. Kommt mit eurem gan­zen Vor­stand oder Mit­ar­bei­ter­team und macht euch gemein­sam auf den Weg zu neu­en Hori­zon­ten.

Außer­dem wird am Sams­tag »unser« Bun­des­se­kre­tär Gün­ter Lücking in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det.

→ Pro­gramm und Anmel­dung hier.

→ Pro­gramm­fly­er

Weih­nachts­baum­samm­lung am 11. Janu­ar 2020

In Rück­spra­che mit der Stadt wird die Samm­lung der aus­ge­dien­ten Weih­nachts­bäu­me auf der Lohe am Sams­tag, 11. Janu­ar 2020 ab 13 Uhr statt­fin­den. Bit­te die Bäu­me gut sicht­bar und vom Schmuck befreit an die Stra­ße legen.

Der CVJM  bit­tet dabei um Spen­den, die wie immer aus­schließ­lich einem aktu­el­len Hilfs­pro­jekt zugu­te kom­men.

GAiN2020 soll das Geld noch­mals an das Pro­jekt „Brun­nen für Afri­ka“ der im hes­si­schen Gie­ßen ansäs­si­gen Orga­ni­sa­ti­on GAiN (Glo­bal Aid Net­work) gehen.

Sau­be­res Was­ser bedeu­tet Leben – in Afri­ka haben über 800 Mil­lio­nen Men­schen kei­nen Zugang zu sau­be­rem Was­ser. In jeder Minu­te ster­ben welt­weit vier Kin­der an den Fol­gen ver­un­rei­nig­ten Trink­was­sers. Die meis­ten Dör­fer sind aller­dings nur 50–80 Meter vom nächs­ten Was­ser ent­fernt. Aller­dings 80 Meter nach unten. Für einen Brun­nen ist meist eine Tief­boh­rung nötig. Doch er ermög­licht dann Hun­der­ten von Men­schen Zugang zu sau­be­rem Was­ser, ver­hin­dert Krank­hei­ten, macht es mög­lich, dass Kin­der die Schu­le besu­chen kön­nen, statt Was­ser zu holen. Ein Brun­nen ändert nicht nur eini­ges, ein Brun­nen ändert alles!“ schreibt GAiN. Mehr könnt ihr auf der infor­ma­ti­ven Web­site von GAiN erfah­ren.

7500 Euro kos­tet ein Brun­nen. Dazu möch­te der CVJM Lohe mit den Spen­den aus der Weih­nachts­baum­samm­lung einen mög­lichst gro­ßen Teil bei­tra­gen.

Wir machen die Akti­on jetzt zum 41. Mal und die Loher Bür­ger haben dabei bis­her mehr als 70 000 Euro für ver­schie­de­ne Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen gespen­det. Das ist sehr erfreu­lich! Wir hof­fen, dass auch in die­sem Jahr die Loher spen­den­freu­dig wie eh und je sind und dan­ken für alle klei­nen und gro­ßen Bei­trä­ge. Ob es gelingt, einen Brun­nen zur Hälf­te zu finan­zie­ren?

Wer bei der Akti­on aktiv mit­hel­fen möch­te, ist übri­gens am Sams­tag um 13 Uhr herz­lich will­kom­men! Vie­len Dank schon jetzt allen Samm­le­rin­nen und Samm­lern, Weih­nachts­baum­wuch­tern, Fah­rern, Bröt­chen­schmie­re­rin­nen …