2830,– Euro für Men­schen in Not

Weihnachtsbaumsammlung 2014

Das Wet­ter war durch­wach­sen, aber die fast 50 Hel­fer bei der dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­baum­samm­lung des CVJM Lohe lie­ßen sich davon nicht beein­dru­cken. Zwar hat­ten die Loher Haus­hal­te offen­bar hier und da an Bäu­men gespart, nicht aber an Spen­den­be­reit­schaft.

Nach­dem auch das letz­te Team alle Bäu­me ein­ge­sam­melt hat­te und die letz­te Spen­den­do­se geleert und aus­ge­zählt war, stand unter dem Strich die Sum­me von 2830,– Euro! Das ist das zweit­bes­te Ergeb­nis, seit wir die­se Akti­on durch­füh­ren! Allen Spen­de­rin­nen und Spen­dern herz­li­chen Dank dafür.

Wie ange­kün­digt, wird das Geld an ora inter­na­tio­nal e.V. über­wie­sen und so den Men­schen auf den Phil­ip­pi­nen hel­fen, mit den Fol­gen des Tai­funs »Hai­yan« leben zu kön­nen.

Die flei­ßi­gen Samm­ler konn­ten sich anschlie­ßend im Gemein­de­haus ein wenig auf­wär­men und sich mit beleg­ten Bröt­chen und war­men Geträn­ken stär­ken. Herz­li­chen Dank an alle, die mit­ge­macht haben, beson­ders an Eck­hard Böker für die seit Jah­ren per­fek­te Orga­ni­sa­ti­on.

ora inter­na­tio­nal schreibt auf ihrer Web­site:

»Direkt nach der Kata­stro­phe hat ora inter­na­tio­nal 10.000 Euro „Sofort­hil­fe“ über­wie­sen. „Dank der Spen­den­gel­der aus Deutsch­land und der Hil­fe eini­ger Frei­wil­li­ger eines kirch­li­chen Netz­wer­kes, haben wir „Ernäh­rungs­pro­gram­me“ in Ormoc und Dulog orga­ni­siert“, erzählt Bryan Tho­mas. „Zudem haben wir die Unter­stüt­zung von 18 Ärz­ten und Kran­ken­schwes­tern, die wir wöchent­lich zu den Men­schen in den betrof­fe­nen Gebie­ten brin­gen“, fügt er hin­zu.

Hil­fe aus Deutsch­land ist unter­wegs

16 Ton­nen Lebens­mit­tel, Hygie­ne­ar­ti­kel, Ope­ra­ti­ons­ma­te­ri­al und Medi­ka­men­te, in einem Gesamt­wert von über 40.000 Euro, sind bereits auf den Weg vom ora-Logis­tik­zen­trum in Kor­bach in die phil­ip­pi­ni­sche Hafen­stadt Taclo­ban. „Wir sind jetzt dabei ein pas­sen­des Lager für die­se Hilfs­gü­ter zu suchen,“ erklärt uns Bryan Tho­mas. Die Hil­fe wird vor­aus­sicht­lich Mit­te Febru­ar die Phil­ip­pi­nen errei­chen.

Dank an die Spen­der

Wäh­rend des Gesprä­ches hat sich Bryan Tho­mas mehr­mals für die Hil­fe aus Deutsch­land bedankt. Die­sen Dank möch­ten wir hier­mit an unse­re Spen­der wei­ter­ge­ben. Ohne Ihre Groß­zü­gig­keit wäre ein sol­cher Ein­satz nicht mög­lich.«

Grö­ße­re Kar­ten­an­sicht