Ost­er­weg beendet

Heu­te, am Sams­tag nach Ostern, wur­den alle Sta­tio­nen des Ost­er­we­ges abge­baut. Fünf Wochen lang war auf der Lohe an sie­ben Orten die Pas­si­ons- und Oster­ge­schich­te sicht­bar und erleb­bar. Die unglaub­li­che Reso­nanz macht uns froh und dank­bar. Wir hof­fen, dass es für die vie­len, vie­len Besu­cher nicht nur ein »tou­ris­ti­sches« Ziel war, son­dern tat­säch­lich auch bekannt und bewusst gemacht hat, was Jesus für uns Men­schen erlit­ten hat, um uns von Schuld zu befrei­en und um uns mit Gott zu ver­söh­nen – die zen­tra­le Bot­schaft unse­res Glaubens!

Die Web­site osterweg.cvjm-lohe.de las­sen wir wei­ter­hin online, so dass dort die Tex­te und Bil­der auch zwi­schen Ostern und Kar­frei­tag zum Nach­den­ken anre­gen und Hoff­nung und Zuver­sicht geben können.

Kreuz und quer – Ost­er­weg Lohe

Die Pas­si­ons­zeit beginnt. Im CVJM haben wir nach einer neu­en, coro­na­kon­for­men Mög­lich­keit gesucht, die­se beson­de­re Zeit für alle Alters­grup­pen zu gestalten.

An sie­ben Sta­tio­nen auf der Lohe und der nähe­ren Umge­bung möch­ten wir die Pas­si­ons- und Oster­ge­schich­te auf beson­de­re Wei­se erleb­bar machen. Ihr könnt euch allein, zu zweit oder als Fami­lie (und nach gel­ten­den Coro­na­re­geln) auf den Weg machen und dabei sehen, hören und (neu) ent­de­cken, was die­se groß­ar­ti­ge Bot­schaft für euch bedeutet.

Die Sta­tio­nen des Ost­er­we­ges sind vom 7. März – 7. April geöff­net. Sie sind durch Holz­kreu­ze gekenn­zeich­net. Es sind meist Pri­vat­grund­stü­cke, die aber aus­drück­lich dafür betre­ten wer­den dür­fen – ihr seid über­all herz­lich willkommen!

Für den Ost­er­weg haben wir eine klei­ne Web­site vor­be­rei­tet – inkl. der Route 😉